"Sehr geehrte Frau Senatsbaudirektorin Lüscher, vielen Dank für Ihr Schreiben vom 04.07.2019 und den damit übermittelten Entwurf eines Hochhausleitbildes für Berlin.........." Download PDF

190806 Hochhausleitbild Lüscher Seite 1

Stelllungnahme der Architektenkammer Berlin zum gleichen Thema

Hochhausleitbild Senatsverwaltung / Kurzfassung

190723 schinkel wettbewerb 2020 ankundigungsplakat de en klein

100 Jahre nach der Gründung von Groß-Berlin steht die Metropolregion an einem neuen Wendepunkt, an dem Weichen für die Zukunft der nächsten Generationen gestellt werden müssen.

Der AIV-Schinkel-Wettbewerb stellt die Teilnehmer*innen im Jahr 2020 vor die Herausforderung, mutige Ideen für ein „Berlin in 50 Jahren“ zu entwerfen. Auf dem Siedlungsstrahl Berlin-Mitte – Karow – Buch – Panketal – Bernau soll an ausgewählten Orten dargestellt werden, wie diese Entwürfe sich stadträumlich, landschaftlich und baulich ausdrücken und wie andererseits zukünftige Veränderungen von Umwelt und Gesellschaft in die Planung und Gestaltung der Stadt hineinwirken. Es geht im AIV-Schinkel-Wettbewerb 2020 um nicht weniger als um Ideen für die Zukunft von Berlin.

bb2020 press post 02 Homepage

http://bb2020.de/

Kurztext Wettbewerb

Berlin mit seinen Zentren, Wohnquartieren und Vororten, wie wir alle es kennen, wird 2020 100 Jahre alt. Anlass zu einer Jubiläumsfeier, vor allem aber auch ein Ansporn, uns über die künftige Entwicklung der Großstadtregion zu verständigen. Nach Jahren der Stagnation ist die Großstadtregion Berlin-Brandenburg erneut in Bewegung geraten: durch das Wachstum der Bevölkerung, der Pendler- und Warenströme, durch neue Quartiere und Siedlungen, durch ein neues Fernbahnsystem, ein radikal neues Flughafensystem und ein wachsendes Nahverkehrssystem. Berlin verflechtet sich weit über seine Grenzen hinaus mit dem Umland zu einer Metropole. Vor diesem Hintergrund braucht die Großstadtregion eine breite gesellschaftliche Debatte zur nachhaltigen städtebaulichen Ordnung des Wachstums der Großstadtregion insgesamt wie auch zur Gestaltung konkreter Lebensorte innerhalb der wachsenden Metropole. Dies wird zurecht immer wieder angemahnt: durch die Politik, vor allem aber seitens der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft.

IMG 5802 klein

Ausschreibung

Der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin ist einer der dienstältesten und aktivsten Vereine Berlins. Gegründet 1824, trägt er seit je her wesentlich zur Entwicklung des Berufsstandes der Architekten und Ingenieure sowie der Bau- und Kulturgeschichte Berlins und Deutschlands bei. Heute gehören dem Verein rund 350 Mitglieder verschiedener Jahrgänge an. Als Berufsgruppen sind Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure, Wissenschaftler und Künstler vertreten. Das primäre Satzungsziel des AIV besteht in der Förderung der Baukultur. Unsere Aufgabe sehen wir vorrangig im baukulturellen Dialog mit interdisziplinärem Netzwerk . Der Verein würdigt in Veranstaltungen und Publikationen die Zeugnisse der Baugeschichte, begleitet das aktuelle Baugeschehen konstruktiv kritisch und engagiert sich für die Zukunft seiner Stadt.

Nilkolaus Bernau Berliner Zeitung SW2019

"Die Preisträgerarbeiten werden derzeit im Rathaus Kreuzberg (Besuch der Ausstellung nur noch am 16.08 und 19.08.2019, 9:00 - 18:00 Uhr, die Red.) ausgestellt. Es ist ein reiner Ideen- und Nachwuchswettbewerb, von dem nichts zur Ausführung gelangen wird. Doch die Hoffnung, dass neue Sichtweisen auf das Thema entstehen, wird voll erfüllt. Hier werden Ideen präsentiert, die bei so manchen Funktionalisten oder Nostalgikern Herzrasen verursachen dürften, aber auch die Bibliotheksfreunde irritieren sollten."

Lesen Sie den ganzen Artikel von Nikolaus Bernau hier

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen